Schul-ABC

A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfangs-

unterricht

 

 

 

 

 

 

Im Anfangsunterricht sollen sich die Erstklässler und Erstklässlerinnen in ihre neue „Rolle als Schulkinder einfinden und zu einer Lerngemeinschaft zusammenwachsen. Der Anfangsunterricht führt in grundlegende Lern- und Arbeitsweisen ein und hat die Aufgabe, bei den Kindern eine positive Arbeitshaltung und Leistungsbereitschaft zu entwickeln.

Ansprech-partnerinnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Anliegen ist uns wichtig!

 

Direkte Kommunikation an der GGS Oedekoven:

 

1. Schritt: Nehmen Sie bitte direkten Kontakt zu der unterrichtenden (Fach-)Lehrerin auf, um mit ihr das zu besprechen, was Ihnen am Herzen liegt. 

 

2. Schritt: Wenn die Thematik nicht ausreichend besprochen werden konnte, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit der Klassenlehrerin, um Ihr Anliegen zu besprechen und /oder sich beraten zu lassen. Die Klassenlehrerin ist an einer guten Kooperation mit den Eltern/Erziehungsberechtigten interessiert, da dies Ihrem Kind zugutekommt. 

 

3. Schritt: Erst, wenn Ihr Anliegen nicht mit der Klassenlehrerin geklärt bzw. besprochen werden konnte, vereinabren Sie bitte über das Sekretariat einen Termin mit der Schulleitung, um sich beraten zu lassen. Sollte Ihr Anliegen nicht ausreichend geklärt werden können, können außerschulische Unterstützungsangebote angebahnt werden. 

B

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bücherei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine große Bereicherung unseres Schullebens bietet uns die Zusammenarbeit mit der Kath. Bücherei Oedekoven. Bereits in den Anfangsklassen werden die Kinder im Rahmen einer Führung kindgerecht von den MitarbeiterInnen der Bücherei über Angebot und Ausleihmöglichkeiten informiert. Darüber hinaus stellt die Bücherei unseren Klassen in regelmäßigen Abständen Bücherkisten zur Verfügung. Während der Grundschulzeit gibt es verschiedene Angebote wie das Puppentheater und die Autorenlesung mit bekannten Kinderbuchautoren. Alle Angebote der Bücherei werden von unseren Kindern mit Freude angenommen und bilden einen wichtigen Baustein der Leseförderung an der GGS Oedekoven.

C

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kinderchor der Grundschule Oedekoven besteht in der Regel aus 25 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Jahrgangsstufe. Wir proben freitags in der 6. Stunde. Geleitet wird der Chor von Frau Amelung. Gemeinsam singen wir altersgemäße Lieder aus aller Welt. Unsere Auftritte finden im Raum Oedekoven statt, z.B. bei Schulveranstaltungen, im Rathaus oder im Seniorenheim. Die Teilnahme am Chor wird im Zeugnis vermerkt.

D

 

 

 

Differenzierung

 

 

 

Im differenzierten Unterricht hat jedes Kind die Möglichkeit seinem individuellen Lern- und Entwicklungsstand entsprechend zu lernen und sich weiter zu entwickeln.

E

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elternsprechtag

 

 

 

 

Einmal im Halbjahr lädt unsere Schule zu einem Elternsprechtag ein. Nach vorheriger Terminabsprache ist hier Gelegenheit, in Einzelgesprächen offen und vertrauensvoll mit den Klassen- bzw. Fachlehrerinnen zu sprechen. -> siehe auch Sprechstunde

Entschuldigungen

 

 

 

 

 

 

Für die Krankmeldung Ihres Kindes am ersten Krankheitstag nutzen Sie bitte vor Schulbeginn den Anrufbeantworter von Herrn Heiliger (0228/96499848). Ab dem vierten Krankheitstag benötigt die Schule eine schriftliche Entschuldigung. Bei Erkrankung vor oder im Anschluss an die Ferien muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

F

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderverein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Förderverein unterstützt unsere Grundschule in ideeller und insbesondere in materieller Hinsicht. Der Förderverein ermöglicht der Schule durch Mitgliedsbeiträge der Eltern und von ihm geworbenen Sponsoren Material zu kaufen und Projekte durchzuführen, die sonst nicht möglich wären, da sie von öffentlicher Hand nicht finanziert werden.

Der Förderverein übernimmt zum Beispiel die Kosten für

  • die Seniorexperten in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)

  • Anschaffungen für den MINT-Unterricht

  • Anschaffung von Sitzbänken und CD-Playern für jeden Klassenraum

  • das Projekt Klasse 2000 (Programm für Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung in der Grundschule)

  • Spielgeräte auf dem Pausenhof

  • „Mut tut gut“

  • und vieles mehr

Ferienbrief

 

 

 

 

Jeweils vor den Ferien erhalten die Familien per Schulmail einen Brief von der Schulleitung, der über die aktuellen Entwicklungen und Ereignisse in der Schule informiert und einen Ausblick auf das neue Quartal gibt.

Frühstück

(gesundes Frühstück)

 

 

 

 

 

Um 9.30 Uhr beginnt die Frühstückspause in der Klasse und dauert 10 Minuten. In dieser Zeit können die Kinder in Ruhe essen und trinken. In vielen Klassen findet regelmäßig ein gesundes Frühstück statt. Grundsätzlich bitten wir alle Eltern darum, darauf zu achten, dass die Kinder jeden Tag ein gesundes Frühstück einschließlich Getränk ohne Süßigkeiten dabei haben.

G

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsames Lernen

 

 

In unserer Schule lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam. In der Regel findet die Förderung im Teamteaching statt.

Geburtstage

 

 

 

 

Wenn die Kinder Geburtstag haben, dürfen sie gerne eine Kleinigkeit für ihre Mitschüler mitbringen (etwa Obstspieße, Gemüse, geschnittene Backwaren o.ä.). Bitte achten Sie darauf, dass wir aus hygienischen Gründen keine Sahne-/ Cremekuchen austeilen dürfen.

Getränke

 

 

 

 

Normalerweise bringen die Kinder ihre eigenen Getränke (möglichst Wasser oder Tee) mit in die Schule. Manche Klassen haben sich für die Bereitstellung von Mineralwasserkästen entschieden. Die Organisation obliegt der Elternschaft.

H

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausaufgaben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausaufgaben ergänzen die schulische Arbeit. Die Kinder bekommen in der Regel täglich Hausaufgaben. Diese sollen so bemessen sein, dass sie, bezogen auf den einzelnen Tag, in folgenden Arbeitszeiten erledigt werden können:

 

für die Klassen 1 und 2 in 30 Minuten

für die Klassen 3 und 4 in 45 Minuten

 

Alle Schüler führen ein Hausaufgabenheft oder erhalten einen Hausaufgaben-Wochenplan.

Sollten Schüler mit den angegebenen Zeiten zur Erledigung ihrer Hausaufgaben auch nach konzentrierter und zielgerichteter Arbeit nicht auskommen, so bitten wir um eine Benachrichtigung seitens der Eltern im Hausaufgabenheft oder in der Postmappe. Die Überprüfung der Hausaufgaben obliegt den Eltern.

I

 

Infektionsschutz

 

Ansteckende Krankheiten wie Masern, Scharlach, Röteln, Läuse etc. müssen der Schule am ersten Tag gemeldet werden.

J

 

 

 

 

Jahrgangs-

bezogen aber offen…

 

 

Wir unterrichten in jahrgangsbezogenen Lerngruppen. Dennoch besteht die Möglichkeit, je nach Leistungsvermögen des Kindes, an den Kernstunden einer jeweils anderen Jahrgangsstufe teilzunehmen.

K

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder bringen und abholen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die Selbstständigkeit zu fördern, legen wir allen Eltern nahe, ihre Kinder möglichst frühzeitig den Schulweg zu Fuß in einer Laufgruppe mit anderen Kindern bewältigen zu lassen. So erschließen sich Kinder nach und nach ihre Wohn- und Schulumgebung. Sollten Sie dennoch Ihre Kinder zur Schule bringen und abholen, verabschieden / begrüßen Sie sich bitte außerhalb des Schulgeländes von Ihren Kindern.

Bitte überlassen Sie den zur Schule gehörigen Parkplatz der Lehrerschaft.

Klassen-pflegschafts-sitzungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…finden innerhalb der ersten beiden Wochen im Schuljahr statt. Die Lehrerinnen informieren die Eltern über Lerninhalte, Termine und alle wichtigen Dinge für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Eltern wählen einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter aus ihren Reihen, die als Verbindungsglied zwischen Schule und Eltern dienen. Der Vorsitzende lädt zu weiteren Klassenpflegschaftsabenden ein. Bei Bedarf kann es zwei Klassenpflegschaftsabende pro Schuljahr geben.

Klassenfahrten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…werden an der GGS Oedekoven gegen Ende der Schulzeit durchgeführt, manche Stufen entscheiden sich auch dafür, die Klassenfahrt schon in Klasse 3 durchzuführen. Ziele sind meistens Orte in der Eifel wie Nettersheim oder Gemünd oder die Steinbachtalsperre bei Euskirchen. Die Klassenfahrten werden meist mit allen Parallelklassen gemeinsam unternommen und beinhalten zwei Übernachtungen und ein reichhaltiges Programm mit z. B. Bachuntersuchung, Schwarzlichttheater, Fossiliensuche, Römerspiele, …

Klassenrat

 

 

 

 

 

 

In den meist wöchentlich stattfindenden Klassenratssitzungen besprechen die Kinder möglichst selbstständig ihre Anliegen und Probleme die Klasse betreffend. Der Ablauf ist ritualisiert, so dass die Kinder nach einiger Übung selbst die Leitung übernehmen können. Sie üben sich in Demokratie und Selbstorganisation.

Klasse 2000

 

 

 

 

 

 

 

Die GGS Oedekoven nimmt am Programm Klasse 2000 teil, das sich seit vielen Jahren der Gesundheitsförderung in der Grundschule sowie der Gewalt- und Suchtvorbeugung widmet. Die Lehrerinnen erarbeiten dazu gemeinsam mit Frau Reccius, unserer Gesundheitsförderin von Klasse 2000, viele Themen, die die Kinder und die Klassengemeinschaft stärken sollen.

L

 

 

 

 

Lernorte

 

 

 

 

Die Kinder lernen in und an unserer Schule, aber nicht nur dort. Es gibt eine Vielzahl von außerschulischen Lernorten, wie Museen, Institutionen und viele andere Lernorte, in und an denen die Kinder Erfahrungen sammeln und vielfältige Lerneindrücke erhalten.

M

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Materialliste

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende des ablaufenden Schuljahres erhalten die Kinder die Materialliste für das kommende, neue Schuljahr. So ist genügend Zeit, Sonderangebote wahrzunehmen und das gesamte Material bis zum Schuljahresbeginn zu erwerben. Bitte alle Materialien mit Namen (oder Initialen der Vor- und Nachnamen) versehen. Dies gilt auch für Jacken, Hausschuhe und Sportkleidung.

MINT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

 

Unser Ziel ist es, naturwissenschaftliche und technische Begabungen und Interessen der Kinder bereits in der Grundschule kontinuierlich zu fördern. Um den Kindern das eigenständige Entdecken, Begreifen und Erforschen zu ermöglichen und die Neugier an naturwissenschaftlichen Phänomenen zu wecken, haben wir seit dem Schuljahr 2012/2013 einen Forscherraum eingerichtet, in dem eine aktive Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Experimentiermethoden stattfinden kann.

Mitarbeit

der Eltern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Mitarbeit ist in vielerlei Hinsicht von großer Bedeutung: Ausflüge, Bastel-Aktionen; Klassen- und Schulfeste sowie andere Aktivitäten sind ohne Ihre Hilfe nicht realisierbar. Während der Klassenpflegschaftssitzungen liegen Helferlisten aus, in die Sie sich eintragen können.

Darüber hinaus freuen wir uns über alle Eltern, die vormittags oder gegebenenfalls auch nachmittags Kindern helfen, ihre Leistungen im Lesen, Schreiben oder Rechnen zu verbessern. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit der Klassenlehrerin auf.

Falls Sie sich in besonderem Maße engagieren möchten gibt es die Möglichkeit, sich für verschiedene Schulgremien (Klassenpflegschaft / Schulpflegschaft) zur Verfügung zu stellen.

Wichtig sind auch Ihre Rückmeldungen, falls Ihr Kind Schwierigkeiten beim Bearbeiten der Hausaufgaben, mit Mitschülern oder anders geartete Probleme hat. Nehmen Sie in diesen Fällen Kontakt zu den Lehrpersonen auf, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen!

Mut tut gut

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt „Mut tut gut wird regelmäßig mit externen Trainern in jeder Klasse durchgeführt. Es soll helfen, die Persönlichkeit der Kinder zu stärken, indem ihre Rechte transparent gemacht werden und sie in der Wahrnehmung ihrer Gefühle geschult werden. Ferner werden Handlungsmuster eingeübt, die jedem helfen, Streit zu vermeiden bzw. konstruktiv zu lösen.

N

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Klassen der Schuleingangsphase 1 und 2 erhalten am Ende des Schuljahres ein kompetenzorientiertes Rasterzeugnis ohne Noten. Klasse 3 erhält jeweils zum Halbjahres- und Schuljahresende ein kompetenzorientiertes Rasterzeugnis mit Noten. In den Rasterzeugnissen sind auch Bemerkungen zum Arbeits- und Sozialverhalten formuliert. Klasse 4 erhält zum Halbjahr ein reines Notenzeugnis, dem die begründete Empfehlung für die weiterführende Schule beigefügt ist. Zum Ende des Schuljahres erhält Klasse 4 ebenfalls ein Notenzeugnis.

Notfall-

management

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Schulen in NRW verfügen über einen Notfallordner. Hier sind die Notfallkontakte jederzeit griffbereit sowie Ablaufpläne für die unterschiedlichsten Notfälle. Die Schulen sind angewiesen, sich an diese Pläne zu halten, die mit einem höchst professionellen Hintergrund aufgrund von Erfahrungswerten erstellt wurden. Sie können sich darauf verlassen, dass die Sicherheit Ihrer Kinder bei allen Verantwortlichen immer die oberste Priorität hat. Bei konkreten Fragen oder Sorgen im Zusammenhang mit Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an die Schulleitung. Zum Ablauf eines Notfall-Managements allgemein werden Sie auf den jeweils ersten Klassenpflegschaftssitzungen im Schuljahr informiert.

O

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OGS

 

 

 

 

 

 

 

Der GGS Oedekoven ist eine OGS mit eigenständigem Träger (Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH) angegliedert.

Die pädagogischen Konzepte sind eng aufeinander abgestimmt. Es finden regelmäßige gemeinsame Besprechungen der beiden Leitungen statt. Lehrerinnen und OGS-ErzieherInnen stehen in ständigem Austausch.

Ordnung

 

 

 

 

 

Alle Lehrerinnen und der Hausmeister achten darauf, dass das Schulgebäude und die Schulumgebung sauber und in Ordnung gehalten werden. In allen Klassen sind verschiedene Ordnungsdienste eingerichtet. Während der Bewegungsstunde können die Kinder einen Hofdienst versehen.

P

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Paten

 

Erfahrene Schüler können Patenschaften über die neuen Erstklässler übernehmen, damit die Eingewöhnung leichter fällt.

Pause

 

 

 

An einem Unterrichtsmorgen haben wir 2 beaufsichtigte Hofpausen:

1. Spielpause von 9.40h bis 10.00 Uhr, vorher gemeinsames Frühstück im Klassenverband

2. Spielpause von 11.30 bis 11.50 Uhr

Pflichten

der Eltern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Für notwendiges Arbeitsmaterial/Frühstück sorgen

  • Für pünktliches Erscheinen sorgen

  • Kind bei Krankheit umgehend telefonisch bei Herrn Heiliger entschuldigen siehe auch: Krankmeldung, Vordruck auf der Homepage

 

An dieser Stelle verweisen wir auch auf den Schulvertrag, den Sie ab dem Schuljahr 2019/20 mit Erhalt der Einschulungsmappe verbindlich unterschreiben.

PKW/Parken

 

 

 

 

Fahren Sie Ihr Kind nach Möglichkeit nicht bis zur Schule, sondern lassen es zumindest einen Teil des Weges zur Schule laufen. Wir verweisen auf den Schulwegeplan, den Sie mit der Einschulungsmappe erhalten haben.

Bitte nicht den Lehrerparkplatz benutzen!

R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Regenpause

 

 

 

Bei Regenwetter verbringen die Kinder die Pausen unter Aufsicht in den Klassenräumen. Zur Beschäftigung stehen ihnen hier verschiedene Spielmöglichkeiten zur Verfügung.

Religions-

unterricht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An der GGS Oedekoven wird katholischer und evangelischer Religionsunterricht angeboten. Parallel hierzu findet für alle Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, ein Förder- bzw. Forderunterricht statt. Schüler/innen, die keiner Konfession angehören, können einen Antrag auf Teilnahme am Religionsunterricht einreichen. Außerdem nehmen die Klassenstufen 1/2 und 3/4 regelmäßig an katholischen und evangelischen Schulgottesdiensten teil.

S

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonder-pädagogische Förderung

 

 

Siehe G wie Gemeinsames Lernen

Nähere Informationen zum Gemeinsamen Lernen an der GGS Oedekoven finden Sie auf der Homepage unter dem Punkt „„Unsere Schule – Inklusion/ Gemeinsames Lernen

Sport- und Schwimm-

unterricht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den Sport- und Schwimmunterricht gibt es an unserer Schule besondere Regeln, die vor allem der Sicherheit dienen. Diese Regeln erarbeiten und besprechen die Sport- und Schwimmfachkräfte mit den Kindern im Unterricht.

An unserer Schule hat die Erziehung zu einem gesunden Leben einen wichtigen Stellenwert. Darum ergänzen wir die beiden Sportstunden, die in der Turnhalle oder auf der Sportanlage stattfinden, durch eine wöchentliche Bewegungsstunde. Drei Stunden für Sport und Bewegung in der Woche sieht die Stundentafel vor.

Im zweiten Schuljahr fahren unsere Kinder gruppenweise zum Schwimmunterricht in der Schwimmhalle in Witterschlick. Die Kinder der jeweils anderen Gruppe nehmen während dieser Zeit an einem Förder- bzw. Forderunterricht teil. Unser Ziel ist es, dass möglichst alle Kinder schwimmen lernen sollen. Das ist wegen der eingeschränkten Schwimmzeiten aber nicht immer zu erreichen. Unser Wunsch ist es also, dass Sie Ihre Kinder zu Schwimmkursen anmelden, falls sie das Schwimmen bis zum Ende des zweiten Schuljahres nicht erlernt haben. Im Schuljahr 2018/19 ist die Schwimmhalle im zweiten Halbjahr wegen notwendiger Instandsetzungsarbeiten nicht nutzbar.

Schrift

 

 

 

Unsere Kinder erlernen die Grundschrift. Das ist eine verbundene individuelle Handschrift, die auf der im ersten Schuljahr erlernten Druckschrift aufbaut.

Schulkonferenz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schulkonferenz ist das Gremium, in dem alle wichtigen Entscheidungen getroffen werden, die die Schule betreffen, zum Beispiel zum Schulprogramm hinsichtlich pädagogischer Konzepte, zum Einsatz von Lehrmitteln und – methoden und zur Verwendung des Etats der Schule. Die Schulkonferenz unserer Schule ist mit jeweils sechs gewählten Elternmitgliedern aus der Schulpflegschaft und sechs gewählten Mitgliedern aus der Lehrerkonferenz besetzt. Den Vorsitz führt die Schulleitung, die im Falle einer stimmgleichen Entscheidung ihr Votum abgeben darf.

Sekretariat

 

 

 

 

 

Das Sekretariat ist an drei Tagen in der Woche besetzt. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. In diesen Zeiten können Sie Bescheinigungen, Zeugniskopien etc. bekommen oder An- und Ummeldungen vornehmen.

Sprechstunde

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Lehrerinnen unserer Schule sind zweimal im Schuljahr im Rahmen der Elternsprechtage für Sie persönlich zu erreichen. Darüber hinaus bieten alle Kolleginnen eine wöchentliche Sprechstunde an. Die Zeiten werden Ihnen von den Klassenlehrerinnen mitgeteilt. Falls Sie die Schulleitung sprechen möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin, entweder über die bekannte Mailadresse oder telefonisch (Anrufbeantworter).

Streitschlichter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An unserer Schule gibt es eine Streitschlichter-AG. Hier werden regelmäßig freiwillige Drittklässler zu Streitschlichtern ausgebildet. Ab Klasse 4 dürfen sie dann in den Pausen aktiv Streit schlichten und nutzen die AG, um ihr Wissen aufzufrischen und aktuelle Fälle gemeinsam zu besprechen. Die Teilnahme wird im Zeugnis vermerkt. Streitschlichtung ist ein wichtiger Beitrag der Kinder zur aktiven und zunehmend selbstverantwortlichen Gestaltung eines friedlicheren Miteinanders in der Schulgemeinschaft.

T

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine

 

 

 

 

 

 

Jedes Schuljahr stellen wir eine Terminliste zusammen, die den Schülern ausgehändigt wird. Dazu gehören die unterrichtsfreien Tage, die Elternsprechtage, Infoabende, besondere Projekte und Vorhaben sowie pädagogische Ganztage. Alle Termine sind übersichtlich aufgelistet und auch auf unserer Homepage zu finden.

Telefonnummern

 

 

 

 

 

Es ist unbedingt notwendig, dass die Schule alle aktuellen Telefonnummern vorliegen hat. Bei Änderung geben Sie im Sekretariat bitte umgehend Bescheid! Wir müssen jederzeit wissen, wie wir Sie bei Notfällen erreichen können!

Turnen s. Sport

Teilnahme

an außer-

schulischen Wett-bewerben

 

 

 

Je nach Interesse und individueller Fähigkeit haben die Kinder die Gelegenheit, an folgenden Wettbewerben teilzunehmen:

  • Känguru Mathematikwettbewerb

  • Baseball-Turnier mit anderen Schulen

  • Schüler experimentieren (Jugend forscht)

Toiletten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder sollen die Toiletten möglichst vor Beginn des Unterrichts oder in den Hofpausen aufsuchen, um den geregelten Unterrichtsablauf nicht zu stören. Wir bereiten sie vom ersten Tag an behutsam darauf vor. Die Toiletten sind keine Aufenthaltsräume, die Schüler/innen achten auf eine ordentliche Benutzung und Sauberkeit der Toiletten. Um die Kinder in ihrer Verantwortung zu stärken, ist ein Toilettendienst eingerichtet, der von Viertklässlern freiwillig in den Pausen übernommen wird. Bitte sprechen auch Sie mit Ihrem Kind über das richtige Verhalten auf den Toiletten.

U

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unfall

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder sind bei einem Unfall, der auf dem Schulweg, in der Schule, auf dem Schulhof oder an außerschulischen Lernorten passiert, während der Schulzeit versichert.
Falls Sie mit Ihrem Kind nach einem solchen Unfall den Arzt aufsuchen, informieren Sie bitte die Klassenlehrerin, damit sie den Unfall bei der Unfallkasse anzeigen kann.

Unterrichtszeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits um 7.55 Uhr klingelt es zum ersten Mal. Wenn das Klassenschild am Aufstellplatz schon vorher grün zeigt, können die Kinder bereits in ihre Klasse gehen. Spätestens um 7.55 Uhr aber werden sie von der Lehrerin abgeholt. Um 8.00 Uhr beginnt der Unterricht.

 

  1. Stunde

8.00 – 8.45 Uhr

  1. Stunde

8.45 – 9.30 Uhr

Frühstückspause

9.30 – 9.40 Uhr

Hofpause

9.40 – 10.00 Uhr

  1. Stunde

10.00 – 10.45 Uhr

  1. Stunde

10.45 – 11.30 Uhr

Hofpause

11.30 – 11.50 Uhr

  1. Stunde

11.50 – 12.35 Uhr

  1. Stunde

12.35 – 13.20 Uhr

 

V

 

 

 

 

 

 

Verkehrs-

erziehung

 

 

 

 

 

Regelmäßig werden in allen Jahrgangsstufen Themen des Straßenverkehrs behandelt und durch Unterrichtsgänge sowie praktische Übungen auf dem Schulgelände und in der näheren Umgebung ergänzt. Im 4. Schuljahr findet dann die Radfahrprüfung mit Unterstützung des Verkehrspolizisten statt.

W Weiterführende Schule

Es gibt die Möglichkeit, sich online nach dem Angebot an Schulen im Umkreis zu

informieren. Dazu benutzen Sie bitte diesen Link, der vom Schulministerium NRW

zur Verfügung gestellt wird:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/BiPo/SchuleSuchen/online

Z

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahnarzt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die zahnärztliche Untersuchung findet jährlich durch eine Zahnärztin des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises statt. Nach der Untersuchung erhält jedes Kind einen Brief für die Erziehungsberechtigten, auf dem das Ergebnis der Untersuchung dokumentiert ist. Dieser ist unterschrieben an die Klassenlehrerin zurückzugeben. Zusätzlich findet jährlich eine Prophylaxe-Stunde durch das Gesundheitsamt statt. Dabei wird die richtige Zahnputztechnik demonstriert und mit den Kindern gemeinsam durchgeführt.